Gutes Essen, das Spaß macht

Vitamin C-Kick für Kids: Mit Smoothies und Co. gesund durch die kalte Jahreszeit

Wenn bei nasskaltem Schmuddelwetter das kleine Näschen wieder öfter tropft, brauchen Kinder starke Abwehrkräfte. Vitamin C wappnet ihr Immunsystem gegen Grippe- und Erkältungsviren. Wir zeigen dir, wie du deine Kinder mit ausreichend Obst und Gemüse gesund durch die kalte Jahreszeit bringst.

Bei einem Stück Orange oder Paprika verziehen viele Kinder das Gesicht. Doch gerade frisches Obst und Gemüse liefert viel Vitamin C, das nicht nur ihre gesunde Entwicklung fördert, sondern auch das Immunsystem stärkt und vor Infektionskrankheiten schützt. Blöd nur, dass viele Kids mit Vitamin-C-reichen Lebensmitteln auf Kriegsfuß stehen.

Grünkohl schlägt Orange – und alle Kinder nur so „Ihh“

Während im Sommer der Vitamin-C-Bedarf schnell beim Naschen selbst gesammelter Beeren gedeckt ist, scheint die Auswahl im Herbst und Winter überschaubarer zu sein. Klassische Hauptlieferanten wie Zitrusfrüchte kommen bei den Kleinen oft nicht gut an. Auch für heimisches Wintergemüse wie Brokkoli, Grünkohl und Rosenkohl oder auch Spinat und Paprika kann sich kaum ein Kind begeistern.

Dabei können es diese Sorten vor allem roh oder kurz gedünstet locker mit Orangen, Grapefruit und Co. Aufnehmen, sind teilweise sogar ergiebiger.

Vitaminbomben aus dem Glas und der Flasche

Wenn du mit einer Portion Extra-Vitamin-C nachhelfen möchtest, gibt es dafür viele natürliche Produkte. Exotische Früchte wie die Acerolakirsche sind nämlich ebenso wie die australische Buschpflaume wahre Vitamin-C-Bomben. Auch einheimische Sorten wie Sanddorn, Schwarze Johannesbeere und Hagebutte haben es in sich. Diese Früchtchen liefern auch in zubereiteter Form jede Menge Vitamine, die du deinem Nachwuchs als Saft, Tee oder Fruchtaufstrich unterschummeln kannst.

Wusstest du,


... dass du mit frischem
Obst und Gemüse bärenstark
werden kannst?
Die meisten Vitamine verstecken
sich aber in der Schale und gehen
beim Erhitzen leider verloren.

Frisch und bunt auf den Teller

Weil frisch aber immer noch am besten ist, hilft manchmal auch der Griff in die Trickkiste. Servierst du Äpfel, Birnen und Mandarinen in mundgerechten, geschälten Stückchen, greifen viele Kinder eher zu.

Auch Kreativität kommt gut an: So könntest du lustige Gesichter auf dem Naschteller gestalten, bunte Fruchtspieße anbieten oder mit Plätzchenformen Obststerne und -herzen ausstechen. Wenn dich deine Kleinen bei der Schnipselei unterstützen, schmeckt es ihnen oft noch besser.

Clevere Cocktail-Kombi: Vitamine aus dem Mixer

Wenn all das nicht hilft, kommen Pürierstab und Mixer zum Einsatz: Smoothies sind schnell gemacht und ideale Vitamingetränke für Kinder ab einem Jahr. In Kombination mit einer weichen Banane, Honig oder Agavendicksaft schmecken plötzlich auch säuerliche Früchtchen wie Kiwi oder Mandarine.

Aufpeppen kannst du die Frucht-Shakes mit Reis-, Hafer- oder Mandeldrinks, die von Natur aus eine leichte Süße mitbringen und ebenso wie Kokosmilch eine laktosefreie Alternative zu Joghurt und Quark sind. Rezepte für bunte Obst- und Gemüse-Smoothies findest du zuhauf im Netz. Je nach Zutaten können sie aber ziemlich gehaltvoll sein und eine ganze Mahlzeit ersetzen.

Das Wichtigste im Überblick
  • Vitamin C ist wichtig für die körperliche Entwicklung und Stärkung des Immunsystems.
  • Besonders viel Vitamin C steckt in Beeren und Zitrusfrüchten, aber auch in Gemüse wie Brokkoli, Grünkohl und Paprika.
  • Frisch, roh und ungeschält bleiben in Obst udn Gemüse die meisten Vitamine erhalten.
  • Mit einem bunten Obstteller oder Smoothies kannst du deinen Kindern Vitamine schmackhaft machen.
  • Nicht zu viel des Guten: Eine „Überdosis“ Vitamin C wird ausgeschieden und kann langfristig die Nierenfunktion beeinträchtigen.

Viel hilft nicht viel

Wer sein Kind regelrecht mit Vitamin C impft, tut ihm nicht unbedingt etwas Gutes. Als Erwachsener deckst du deinen Tagesbedarf von 100 mg schon mit zwei Orangen. Kleinkinder brauchen gerade einmal halb so viel Vitamin C. Mit einer ausgewogenen – auch vegetarischen – Ernährung ist der Tagesbedarf an Vitamin C also schnell gedeckt. Und mit ein paar Tricks kommen kleine Obst- und Gemüsemuffel ruckzuck auf den gesunden Geschmack.

Gutes Essen, das Spaß macht