Gutes Essen, das Spaß macht

Runter von der Couch! – Tolle Spiele für draußen

Es muss nicht immer ein Tag im Freizeitpark oder Zoo sein. Einen sonnigen Tag kannst du auch ganz entspannt mit deiner Familie und ein paar unterhaltsamen Outdoor-Spielen verbringen. Also: Smartphone weglegen, Fernseher und Spielekonsole ausschalten und ab vor die Tür. In diesem Artikel erfährst du, welche Spiele für draußen einen Sonnentag für deine Kids zu einem Highlight werden lassen.

Spiele für den eigenen Garten

Eine abwechslungsreiche Alternative zum klassischen Boccia ist das Cross Boccia. Im Gegensatz zum Original wird nicht mit Kugeln aus Metall oder Kunststoff gespielt, sondern mit Sand gefüllten Säckchen, die nicht weiterrollen. So seid ihr nicht auf eine ebene Fläche angewiesen, sondern könnt ein wenig Abwechslung ins Spiel bringen. Das macht diese Variante besonders für Kinder einfach. Der Spieler, der beginnt, wirft zunächst ein kleines mit Bällchen, das ebenfalls mit Sand gefüllt ist, ein paar Meter weit. Anschließend werfen alle Mitspieler nacheinander ihre Säckchen in dieselbe Richtung und versuchen, so nah wie möglich an das Bällchen heranzukommen. Haben alle Spieler ihre Säckchen geworfen, gewinnt die Runde derjenige, der es am nächsten an das Bällchen herangeschafft hat.

Hast du schon einmal von Leitergolf gehört? Dieses Spiel klingt nicht nur äußerst lustig, es macht auch jede Menge Spaß. Bei jeder Partie treten zwei oder mehr Spieler gegeneinander an. Abwechselnd werft ihr mit den sogenannten Bolas, zwei Kugeln, die mit einem dünnen Seil befestigt sind, aus etwa drei bis fünf Metern Entfernung auf eine Leiter mit drei Streben. Den Abstand zur Leiter kannst du für deine Kinder natürlich variieren. Je nachdem auf welcher Strebe die Bolas hängen bleiben, gibt es unterschiedlich viele Punkte: Auf der unteren Strebe einen Punkt, auf der mittleren zwei und auf der höchsten Strebe drei Punkte. Nachdem jeder Spieler zehn Mal geworfen hat, werden die Punkte zusammenaddiert. Es gewinnt natürlich derjenige, der die meisten Punkte gesammelt hat. Eine einfache DIY-Bauanleitung für ein Leitergolf-Gerüst findest du hier.

Wasser marsch!

Was gibt es besseres als sich bei heißen Temperaturen im Sommer einmal so ordentlich abzukühlen? Wenn grade kein Schwimmbad, See oder das Meer in der Nähe ist, können sich deine Kinder auch im Garten erfrischen, ganz ohne großen Pool!

Dass Rasensprenger nicht nur zur Bewässerung dienen, sondern auch eine Menge Spaß garantieren, ist kein Geheimnis. Umso lustiger, wenn die Wassersprinkler nicht nur von einer Seite auf die andere schwingen, sondern auch noch knallbunt sind und alberne Bewegungen machen.

Eine wilde Wasserschlacht ist die beste Möglichkeit, mit Spaß und Action nass zu werden. Entweder ihr spielt jeder gegen jeden oder ihr teilt euch vorher in gleichmäßige Teams auf. Füllt zunächst zwei große Eimer mit Wasserbomben, ladet eure Wasserpistolen und füllt weiche Plastikflaschen mit dem Gartenschlauch. Dann heißt es: Wasser marsch! Ziel ist es, die Mitspieler so schnell wie möglich von oben bis unten klatschnass zu machen. Wem das als erstes gelingt, gewinnt das Spiel. Das Tolle bei richtig gutem Wetter: Deine Kinder sind schnell wieder trocken und können schon nach kurzer Zeit die nächste Runde angehen.

Spiele für den Strand

Ein Tag am Strand bietet die besten Bedingungen für jede Menge Spiel und Spaß. Nutzt den vielen Platz, den ihr mit Sand unter den Füßen habt doch mal , für Aktivitäten, die ihr sonst nicht ausüben könnt.

Eine Wurfrakete ist das optimale Spielzubehör für den Strand. Sie bestehen meist aus Schaumstoff und erinnern mit ihrer Form an einen Football, fliegen aber wegen der Verlängerung viel besser. Perfekt also für kleinere Kinder, die das Werfen noch ein wenig üben müssen. Der besondere Fun Factor: die Wurfraketen haben meist kleine Pfeifen eingebaut, die sie beim Fliegen so richtig schön aufheulen lassen.

Ein Klassiker unter den Strandspielen ist Beachball oder Beach Tennis, was mit großen Holz- oder Plastikschlägern und einem Gummiball gespielt wird. Ihr benötigt weder Netz noch Spielfeld, nur ein wenig Platz. Da es keine festen Regeln gibt, versucht ihr einfach so oft wie möglich hin und her zu spielen, ohne, dass er den Boden berührt. Im knietiefen Wasser machen die Ballwechsel gleich nochmal mehr Spaß.

Aktiv durch die Stadt

Solltest du in der Stadt wohnen und keinen eigenen Garten besitzen, ist das überhaupt kein Problem.

Besonders im Sommer, wenn es lange hell ist, sieht man tagsüber und bis in die Abendstunden viele Menschen an öffentlichen Tischtennisplatten spielen. Schnapp dir doch einfach deine Racker, pack für jeden einen Schläger und genügend Tischtennisbälle ein und liefert euch ein paar flotte Ballwechsel. Wenn noch ein paar Freunde mit dazu kommen und ihr mehr als vier Personen seid, spielt eine Partie Rundlauf. Zu Beginn stellen sich auf jeder Seite der Tischtennisplatte gleich viele Leute auf. Nun läuft derjenige, der geschlagen hat, im Uhrzeigersinn auf die andere Seite der Tischtennisplatte und stellt sich hinter dem anderen Mitspieler wieder an. Bei jedem Ballverlust ist der Spieler, der verschlagen hat, für diese Runde ausgeschieden. Sind nur noch zwei Spieler über, geht es im Finale um den Sieg: Wer zuerst drei Punkte macht, gewinnt!

Ein immer beliebter werdendes Hobby ist das Slacklinen. Dafür spannt man zwischen zwei Bäumen oder Pfeilern ein schmales Band gespannt, auf dem balanciert wird. Was zunächst einmal einfach klingt, erfordert viel Balance, Konzentration und Körpergefühl, da das Band sehr wackelig ist und nachgibt. Mit ein wenig Übung gelingen Grundschulkindern aber schon bald die ersten Meter. Nimm deine Kinder bei den ersten Versuchen ruhig an die Hand, um ihnen ein sicheres Gefühl zu geben. Für einen einfachen Start sind auch Slacklines mit Hilfsseil erhältlich. Unser Tipp: Spanne die Slackline für deine Kinder grade am Anfang nur knapp über den Boden, damit ihnen die ersten Versuche leichter fallen und sie keine Angst haben tief zu fallen.

Das Wichtigste im Überblick
  • Einen verspielten Tag kannst du mit deinen Kindern ohne viel Aufwand haben.
  • Spannende neue Spiele lassen sich auch im heimischen Garten ausprobieren.
  • Eine Wasserschlacht ist bei heißen Temperaturen die spaßigste Abkühlung.
  • Auch in der Stadt gibt es viele Möglichkeiten, draußen Spaß zu haben.

Vergiss bei all dem Spaß nicht, deine Kinder ausreichend vor der Sonne zu schützen! Wie du das am besten machst, liest du in unserem Artikel.

Gutes Essen, das Spaß macht